Bartec GmbH

Das Unternehmen

Offenes Feuer an Tankstellen vermeiden ist eine Maßnahme, um Explosionen zuverhindern. Reinhold A. Barlian hatte noch eine andere Idee: Er entwickelte und fertigte 1975 einen Sicherheitsschalter, der Explosionen an Zapfsäulen verhindert. Mit seiner Innovation legte er den Grundstein für ein Unternehmen, das zum weltweiten Markt- und Technologieführer in der Sicherheitstechnik geworden ist: Die BARTEC GmbH ist inzwischen mit einem Netzwerk aus 7 Produktionsstandorten in Deutschland, der Schweiz, Slowenien und China, 26 eigenen Vertriebsgesellschaften in Europa, Amerika und Asien und rund 1.300 Mitarbeitern international aufgestellt.


Die Anforderung

Auch im Einkauf arbeiten die verschiedenen Standorte der BARTEC-Gruppe eng zusammen. Die reibungslose Kommunikation ist eine wesentliche Bedingung, um die Abläufe und Ausgaben optimal koordinieren zu können. Dazu gehört vor allem der Einblick in die entsprechenden Daten der jeweiligen Standorte. „Ganz einfach über eine Internetverbindung und einen Browser können alle Beteiligten zugreifen.“ Das gilt auch für Externe, die so problemlos eingebunden werden können.

Die Lösung

Genutzt wird Projectplace vor allem als Ablage für Daten, die für das Controlling der BARTEC-Gruppe benötigt werden. „Für uns ist es ein globales Tool für das komplette Einkaufscontrolling. “Ein eigener Server für diesen Zweck ist für Robert Grosch keine Alternative. Die Daten müssten von den Mitarbeitern der jeweiligen Standorte in aller Welt zuerst an die zentrale Stelle geschickt und dort in das System eingepflegt werden. „Dazu ist zusätzliches Personal notwendig. “Jetzt wird die Datenpflege dezentral in den verschiedenen Standorten geleistet, von den Mitarbeitern, die für diese Datenverantwortlich sind. Gleichzeitig stehen die Daten zentral zur Verfügung. Das erhöht dieTransparenz und spart zudem noch Zeit. „Früher dauerte es bis zu zwei Tage, bis wir alle relevanten Zahlen aus den Standorten beisammen hatten.“ Jetzt können die entsprechenden Dokumente zeitgleich abgelegt werden und sind so schneller für Auswertungen verwendbar. Projectplace wird auch als Balanced Scorecard genutzt, die einen umfassenden Überblick über den Unternehmensbereich gibt. „Jeder Geschäftsführer kann so jederzeit auf die Informationen zugreifen, die er braucht“, sagt Robert Grosch. Und schneller reagieren. Zur monatlichen Diskussion der Ergebnisse wird die Online-Konferenz genutzt. „So kann jeder auf dem eigenen Bildschirm verfolgen, worum es geht.“

» Referenzbericht Bartec GmbH