MEDIENHAUS Verlag setzt auf Social Collaboration

„Es ist schon sehr praktisch, wenn man unterwegs Dokumente lesen, bearbeiten und freigeben kann und die Kollegen im Büro gleich Zugriff darauf haben“.
Guido Piech, Chefredakteur von IT MITTELSTAND und MOBILE BUSINESS

Teilen, freigeben, drucken

MEDIENHAUS Verlag setzt auf Social Collaboration mit Projectplace

Seit  20 Jahren bringt der MEDIENHAUS Verlag diverse IT-Fachzeitschriften auf den Markt. Der Verlagsalltag ist geprägt durch eine enge, aber flexible Form der Zusammenarbeit: es geht darum, die redaktionellen Konzepte mit der Produktion zu verflechten. Um die Freigabeprozesse zu optimieren, suchten Redakteure und Herausgeber nach einer passenden Softwarelösung. Gewünscht war ein Cloudservice, der über ein übersichtliches Dokumentenmanagement verfügt, sämtliche Freigabeprozesse darstellt und eine Chat-Funktion besitzt und eine Projektplanung hat. Die Entscheidung fiel auf Projectplace, weil die Lösung den Anforderungen an ein übersichtliches Dokumentenmanagement in Kombination mit Social Media Features entspricht und darüber hinaus für mobile Endgeräten zur Verfügung steht.

„Die Entstehung einer neuen Printausgabe ist bei uns immer ein neues Projekt – mit einem Start- und einem Enddatum“, sagt Guido Piech, Chefredakteur von IT MITTELSTAND und Mobile Business. „An diesem Projekt sind intern verschiedene Kollegen beteiligt als auch externe Dienstleister. Da muss man immer den Überblick haben, auf alle Daten zugreifen aber auch flexibel und zeitnah reagieren können“, erläutert er.

 Weil die Lösung selbsterklärend ist, konnten bereits nach einer kurzen Einführung alle Redakteure produktiv damit arbeiten. Zunächst wurde das Dokumentenmanagement genutzt, doch schon bald fanden auch die Social Media Funktionen großen Zuspruch. „Mit einem Like-it-Klick kann man signalisieren, wie man ein Interview oder einen Artikel findet“,  sagt Ina Schlücker, Chefredakteurin von IT MITTELSTAND. Mittlerweile kommen auch die mobilen Apps von Projectplace zum Einsatz, denn die Journalisten finden es sehr praktisch, wenn sie unterwegs Dokumente lesen, bearbeiten und freigeben können. 

Fazit: Die interaktive Zusammenarbeit in der Cloud erleichtert die professionelle Umsetzung und Produktion der Fachzeitschriften. Besonders beliebt: der einfache Informationsaustausch in Kombination mit Social Features.